N - Modulanlage

Die N-Modulanlage des Eisenbahnclub Öhringen hat z.Zt. eine Gesamtlänge von ca. 20 m.

Der Eisenbahn-Club Öhringen hat ein eigenes System entwickelt.


Besondere Kennzeichen des Systems sind:
  1. Eine zweigleisige Hauptstrecke und eine eingleisige Nebenstrecke
  2. Fleischmann «piccolo» Gleise
  3. Der Gleisabstand der beiden Gleise auf der 2gleisigen Strecke
    beträgt 33,6 mm. Die Mitte der beiden Gleise liegt 135 mm, die eingleisige Strecke 455 mm vom vorderen Anlagenrand entfernt.
  4. Die Kastenbreite der Module am Kopfstück beträgt 500 mm.
  5. Die Landschaft senkt sich zum vorderen Modulrand um 30 mm ab und steigt zur eingleisigen Strecke um 50 mm an.


  6. Das Schotterbett wird einheitlich auf beiden Seiten zusätzlich um 5 mm verbreitert.
  7. Es wird eine einheitliche Grasfarbe verwendet (zumindest an den Übergängen).
  8. Die Kästen werden außen einheitlich braun gestrichen.
  9. Die verstellbaren Füße werden einheitlich hergestellt.
  10. Längs den Strecken werden Telegraphenmasten und Kilometersteine aufgestellt
  11. Zur Befestigung eines einheitlichen Vorhanges sind die Modulteile mit Klettband versehen.

Zur Kennzeichnung der Modulseite werden Himmelsrichtungen verwendet:
Nord ist die hintere, höhere Modulseite
Ost ist die rechte Modulseite (Übergang)
Süd ist die vordere, niedrige Modulseite
West ist die linke Modulseite (Übergang)


Die vollständigen Modulvereinbahrungen können Sie sich downloaden: Modulvereinbahrung

Zum Anfang zurück